Mehr als eine Auslagerrungsdatei pro logisches Laufwerk

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Prob-leme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebs-systems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benut-zen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft übernimmt keine Ge-währleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT- Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows oder Windows NT-Registrierung zu verwenden.

Beachten Sie, dass das Lesen einer Auslagerungsdatei dieser Größe oder das Schreiben in eine solche Datei die Systemleistung beeinträchtigen kann. Wenn Sie feststellen, dass Sie eine Auslagerungsdatei dieser Größe benötigen, kann es besser sein, die RAM-Größe auf dem Computer zu erhöhen. Windows verwendet derzeit den folgenden Algorithmus für die Ein-stellung der Standardgröße der Auslagerungsdatei:
1 Wenn der physische RAM insgesamt weniger als 2 Gigabyte (GB) beträgt, wird die Größe der Auslagerungsdatei auf das 1,5fache der RAM-Größe gesetzt.
2 Wenn der physische RAM insgesamt 2 GB oder mehr beträgt, wird die Standardgröße auf 2 GB gesetzt.

So erstellen Sie mehrere Auslagerungsdateien auf einem Volume, um das 4,095-MB-Limit zu umgehen: Erstellen Sie auf dem Laufwerk oder Volume, auf dem die Auslagerungsdateien liegen sollen, Ordner entsprechend der gewünschten Anzahl von Auslagerungsdateien. Bei-spiel: C:\Pagefile1, C:\Pagefile2 und C:\Pagefile3.

Suchen Sie im Registrierungseditor (Regedt32.exe) den folgenden Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\SessionManager\MemoryManagement Suchen Sie den Wert Pagingfiles und öffnen Sie ihn mit Doppelklick.


Löschen Sie eventuell vorhandene Werte und fügen Sie folgende Werte hinzu:
c:\pagefile1\pagefile.sys 3000 4000
c:\pagefile2\pagefile.sys 3000 4000
c:\pagefile3\Pagefile.sys 3000 4000
Klicken Sie auf OK und beenden Sie den Registrierungseditor. Starten Sie den Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Überprüfen Sie die Eigenschaften der Auslagerungsdatei, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz klicken und dann auf Eigenschaften klicken. Im Register Erweitert klicken Sie auf Leistungsoptionen.